Aachen-Dresden-Denkendorf International Textile Conference 2021 als digitale Veranstaltung

Wegen der anhaltend ungewissen Pandemiesituation wird die Aachen-Dresden-Denkendorf International Textile Conference wird in diesem Jahr als digitale Veranstaltung durchgeführt.

Online
Anmeldung

 

Konferenzsprachen: Deutsch/Englisch mit Simultanübersetzung in beide Richtungen

 

 

 

Plattform und wichtigster Branchentreff zum Austausch zwischen Geschäftsleitungen, Fachexperten & Nachwuchskräfte aus Wirtschaft und Wissenschaft

Aachen, Dresden und Denkendorf bilden erfolgreich das 'textile Dreieck' - Gemeinsam textile Zukunft sichern

Partnerland: Portugal und Spanien

Mit über 650 Teilnehmern an allen drei Tagungsstandorten zählt die Aachen-Dresden-Denkendorf International Textile Conference seit mehreren Jahren zu den wichtigsten Textiltagungen in Europa.

Kooperationspartner:

Forschungs­kuratorium Textil e. V., Berlin
Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie e. V., Berlin
VDMA, Fachverband Textilmaschinen, Frankfurt/Main

Aachen-Dresden-Denkendorf International Textile Conference 2021

Stuttgart: 9. - 10. November 2021

mit Plenar- und Keynotevorträgen sowie Spezialsymposien zu

 

Quo vadis Textilmaschinenkonzepte?

  • Flexibilisierung auf dem Weg zur Losgröße 1
  • Industrie 4.0
  • Neue Produkte durch Maschineninnovationen
  • Ressourcen- und Energieeffizienz

Chancen mit neuen Werkstoffen: Hochleistungsfasern und Faserverbundwerkstoffe

  • Carbonfasern, Keramikfasern, bio-basierte Fasern
  • Fasermodifizierung, Sekundärspinnen, Rezyklierstrategien, Prozesstechnologien
  • Formangepasste Faserverbünde, polymere Matrixmaterialien
  • Blick in neuartige Werkstoffe – Simulation und Prüfsysteme

Wettbewerbsvorteile und Nachhaltigkeit: Funktionalisierung, neue Ausrüstungen

  • Nachhaltige Beschichtungs- und Ausrüstungschemikalien
  • Beschichten, Laminieren
  • Umweltfreundliche Prozesse
  • Textildruck

Neue Herausforderungen: Medizintextilien / Medizintechnik

  • Sensorische und aktorische Medizinprodukte
  • Personalisierte Medizin
  • Neue Biomaterialien, drug delivery
  • Resorbierbare polymere Implantate zur Unterstützung regenerativer Prozesse

Neue Anwendungen, neue Märkte

  • Textiles Bauen, Architektur
  • Mobilität
  • Energie
  • Umwelt

Transfersession „Von der Idee bis zur Praxis“

  • Präsentation von Innovationen (z. B. Produkte, Technologien, Verfahren), die aus Forschungskooperationen, insbesondere über IGF/ZIM, erfolgreich in die Industrie transferiert werden